icona autostrade

HABITAT / Schallschutzwände für die Baustelle

CIR MOBILE

Lärmschutzwände für die Baustelle haben einen temporären Gebrauch und es ist sehr wichtig, dass sie mobil und einfach installierbar sind. Cir Ambiente hat das Produkt „Cir Mobile“ entworfen, eine multifunktionale Lärmschutzwand die Anwohner und Arbeiter gegen Lärm und Staub schützt und außerdem die Baustelle gut abgrenzt. Ein großer Vorteil besteht darin, dass kein Fundament notwendig ist, denn die Schallschutzwand ist komplett autostabil. FORMAT: Höhe 3000-6000 mm . Länge 2500 mm – Dicke: 200 mm. Das schallabsorbierende Material wird durch ein spezielles Mineralisierungs-Verfahren hergestellt, das Holz, jeglicher Art, wird gemahlen und dann mit dem Beton gebunden. Die Holzhackschnitzel in jeder Form und Größe werden bei hohen Temperaturen getrocknet (ca. 350 ° C) und mit Mineralpulver vermischt um jegliche Verschiebung zu blockieren. Das mineralisierte Holz hat eine Dichte von 550 kg/m3. Diese Lärmschutzwand kann mono-absorbierend (einseitig absorbierend) oder bi-absorbierend (beidseitig absorbierend = der Schall/Lärm wird auf zwei Seiten aufgenommen bzw. absorbiert) sein.

VORTEILE:

Kein Fundament: die komplette Lärmschutzwand ist mobil und kann ohne Probleme bewegt und versetzt werden – sobald die Bauzeit zu Ende ist, können die vertikalen Elemente von den Basisblöcken getrennt werden um dann als dauerhafte und nicht temporäre Barriere  wiederverwendet zu werden. Um diesen Vorgang durchzuführen braucht es eine spezifische Hebevorrichtung. Außerdem ist es möglich einen beidseitig absorbierendes Holz-Beton Element einzufügen so dass der Schall/Lärm auf zwei Seiten aufgenommen und absorbiert wird.

BEDIENUNGSANLEITUNG:

Die Lärmschutzwand besteht normalerweise aus einem vorgefertigten Basis-Fertigbeton Block und aus einem einseitig absorbierenden Element genannt „CIR Mineral“, einer Mischung aus mineralisiertem Holz und Beton. FORMAT: Länge 2500 mm und Höhe von 3000 bis 6000 mm. Das Akustik Element wird mit dem Basis-Fertigbeton Block zusammen gefügt und mit Hilfe des Mörtels selbstsicher gemacht. Jedes Element besitzt eine entsprechende Form und wird dementsprechend zusammen gefügt um die akustische Leistung und Dichtung zu gewährleisten. Die Feinbearbeitung oder Verzierung der Betonoberfläche und die Farbe des Elements können vom Kunden ausgewählt werden. Der größte Vorteil dieser Lärmschutzwand besteht in der Montage, die nach den folgende Schritten erfolgt:

Positionierung der Basisblöcke: nach Ankunft auf der Baustelle, müssen die vorgefertigten Basisblöcke in die vorgesehene Position gebracht werden, keine Fundamentverankerung ist notwendig. Die Blöcke werden immer in einem Abstand von 2,5 m positioniert. Installation der Elemente: die vertikalen Elemente werden mit den zuvor positionierten Betonblöcken und mit Hilfe einer Hebevorrichtung zusammengesetzt. Es muss darauf geachtet werden, dass der schallabsorbierende Teil des Lärmschutzelements der Lärmquelle zugewandt ist. Dank der Form der Basisblöcke und des schallabsorbierenden Lärmschutzelements ist eine perfekte Spundung zwischen den zwei Bauteilen möglich – Fixierung: sobald alle Bauteile an der richtigen Stelle sind, wird der offene Spalt zwischen den Basis- Betonblöcken und dem schallabsorbierenden Lärmschutzelement mit Mörtel zugeschüttet. Sobald alles getrocknet ist, ist die Lärmschutzwand selbstsicher und stabil.